Das tun wir alles, um unseren ökologischen Fußabdruck der Säge klein zu halten

  • Wir heizen mit Luftwärmepumpen.
  • Wir benutzen im ganzen Haus keine verschwindenden Ressourcen wie Gas oder Öl.
  • Einen Teil unseres Stroms produzieren wir mit Sonnenlicht. Insgesamt haben wir Solarpaneele mit einer Leistung von 104 KWp auf unseren Dächern verteilt.
  • Alle unsere Flachdächer sind entweder durch Solarpaneele genutzt oder begrünt.
  • Wir verwenden zu 100 % Ökostrom aus alternativen Energien. Davon produzieren wir 40 % selbst.
  • Die Baumaterialien, die für den Wiederaufbau der Säge verwendet wurden, sind alle natürlich – Holz, Stein, Metall – alles echte Materialien.
  • Das Dämmmaterial in den Wänden der Säge ist aus einem Holzfaserdämmstoff der Firma Schneider gefertigt.
  • Zum größten Teil sind in der ganzen Säge stromsparende LED Lampen im Einsatz.
  • Die Wandputze sowie die Wandfarben und auch die weiteren Wandbeläge sind alle aus natürlichen Materialien.
  • Alle Bodenbeläge sind entweder aus mineralischen Stoffen wie Zement, aus Echtstein oder aus Vollholz.
  • In unseren Hotelbetten schlaft ihr auf Bio Matratzen und eingekuschelt in Bio Bettdecken und Kissen.
  • Unsere Tischwäsche und Stoffservietten werden in einer umweltfreundlichen Wäscherei gewaschen, die das ECOLAB Zertifikat nachweisen kann.
  • Anstatt Papierspender findet ihr auf unseren WCs entweder waschbare Handtücher oder Lufttrockner.
  • Unsere Reinigungsmittel beziehen wir hauptsächlich von der Firma Kiel (Ecolabel)
  • Unser Waschmittel von Sonett ist vegan mit Ecogarantie und CSE zertifiziert
  • In unseren Hotelzimmern findet man ausschließlich biozertifizierte Naturkosmetikprodukte.
  • Im gesamten Haus verwenden wir wiederauffüllbare Spender und verzichten der Müllvermeidung zuliebe auf Wegwerfflaschen.
  • Bei uns kommt nur chlorfrei gebleichtes, mit dem blauen Engel zertifiziertes Toiletten Papier an den Allerwertesten.
  • Wir verwenden umweltfreundliche Verpackungen im Laden und im Bistro. Das meiste davon besteht aus recyceltem bzw. biologisch abbaubaren Papier.
  • Wenn wir Plastikverpackungen benötigen, dann verwenden wir recyceltes Plastik.
  • Wo immer es möglich ist, suchen wir Alternativen zu Kunststoffen und Plastik.
  • Unsere Strohhalme sind aus Maisstärke und Sie sind bei uns auch nicht obligatorisch. Wir fragen nach wer einen haben möchte.
  • Unsere Papierservietten von ecoecho sind erneuerbar, kompostierbar und ressourceneffizient
  • Unsere To-Go-Becher und -Nahrungsmittelverpackungen sind aus Öko-Papier.
  • Unsere Kugelschreiber, bestehen aus recyceltem Karton, Holz und recyceltem Kunststoff.
  • Unsere Ökobrella-Regenschirme sind ökologisch sinnvoll – zertifiziertes Polyester Bezugsmaterial aus recycelten Kunststoffen und Holz.
  • Viele unserer Lebensmittel beziehen wir aus der Region und zu einem großen Teil sogar in Bioqualität. Zum Beispiel Eier von Bioland Hof. Unser Brot kommt vom Bio Bäcker aus der Region. Brötchen, Milchprodukte, Mehl, Zucker, etc. vom Bio-Großmarkt.
  • Bei uns fließt in jeder Leitung lebendiges Wasser. Wir bereiten eure Getränke wie Kaffee und Tee sowie alle Speisen mit dem lebendigen Wasser zu und Lebensmittel wie Gemüse oder Obst sind damit gewaschen. In unseren Zimmern duscht und badet man mit lebendigem Wasser. Wir in der Säge haben den “Porsche” unter den Geräten die Wasser energetisieren im Einsatz. (www.aqua-spin.com).
  • Die Getränke für unsere Gäste sowie auch für unsere Mitarbeiter lassen wir Getränke ausschließlich in Glasflaschen liefern. Zum einen der Umwelt zuliebe, zum Anderen der Gesundheit der Menschen um uns herum zuliebe.
  • Unsere Tragetaschen (https://www.tuetle.de) werden in Deutschland komplett CO2-neutral hergestellt und bestehen aus 100% recyceltem, ungebleichtem und kompostierbarem Spezialpapier und sind umweltfreundlich bedruckt.
  • Wir verschicken unsere Pakete nur mit ökologischem Paketklebeband aus Papier.
  • Bei allen Papieren im Hause (Druckerzeugnisse, Druckerpapier, Briefpapiere, Kuverts) achten wir auf das FSC-Zeichen sowie wo möglich auf umweltfreundliche Drucke.
  • Beim Einkauf unserer Verkaufsartikel für den Laden verzichten wir auf Produkte aus Kunststoff. Besonders bei Dekoartikeln ist dies in der heutigen Zeit nicht ganz einfach. Gerade hier sind wir aber sehr konsequent. Selbst wenn es ein sehr schönes Produkt wäre, nehmen wir es trotzdem nicht in unser Sortiment auf.
  • Unsere Verbrauchsmaterialien fürs Büro beziehen wir vom Öko-Büroausstatter Memo.
  • Wir haben zwecks Müllvermeidung in unseren Hotelzimmer keine Minibar und verzichten im Frühstücksbereich und in unserem Bistro komplett auf Kleinverpackungen. Unsere Marmeladen sind in kleine Gläschen abgefüllt, wie auch unsere Butter, die Aufstriche, der Zucker und die Milch zum Kaffee.
  • Wir trennen unseren Müll konsequent.
  • Wir schulen unsere Mitarbeiter/innen und fördern ihre Achtsamkeit was den ökologischen Fußabdruck betrifft.
  • Wir organisieren Treffpunkte wie unsere Hausmesse “Bewusst Leben” oder die Autorenlesung “Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel”, um für das Thema Umweltschutz, Gesundheit und Achtsamkeit zu sensibilisieren.